25 Jahre UnAufgefordert

25 Jahre UnAufgefordert.
Ein spannendes Kapitel deutscher Wendegeschichte.

Am 17. November 2014 wird die UnAufgefordert 25 Jahre alt. Wenige Tage nach dem Fall der Berliner Mauer war sie erstmals erschienen: von und für Studenten.

Die UnAufgefordert hat ihre journalistische UnAbhängigkeit immer wieder erkämpfen müssen. Einer der entscheidenden Wendepunkte seit der Gründung der UnAufgefordert am 17. November 1989 war der Weg in die finanzielle Selbständigkeit im Jahr 2009.

Ein mutiges Projekt: unterstützt vom Freundeskreis der UnAufgefordert e.V., von der Humboldt-Universität zu Berlin, der Humboldt-Universitätsgesellschaft, dem Deutschen Fachjournalistenverband sowie der engagierten Hilfe von Markus Hipp, geschäftsführender Vorstand der BMW Stiftung Herbert Quandt.

Rückblick November 1989. Ein unabhängiges Forum für die Humboldt-Universität. Wieso war es so besonders, dass überhaupt eine Zeitung erscheint? Welche Hoffnungen hatte die Redaktion? Und wie hat sich die UnAuf entwickelt? Ehemalige Redakteurinnen und Redakteure erzählen.

 

Berichterstattung zum 20. Geburtstag der UnAufgefordert am 17. November 2009:

„Die freie Stimme der Humboldt-Universität“ (Friederike Schröter, Der Tagesspiegel, 17.11.2009)

 

 

Advertisements